Ernährung nach traditioneller chinesischer Medizin (TCM) 

Die energetische Situation 

Nicht immer ist die sofortige Ernährungsumstellung auf Ihren genetischen Stoffwechseltypen angeraten.

Wenn Sie zum Beispiel unter großer Müdigkeit und Kraftlosigkeit leiden, dann hat eventuell die Ernährung nach den Richtlinien der traditionellen chinesischen Medizin (TCM) Priorität. 

Die Ernährung nach Yin und Yang ist in nutrityping® ebenfalls enthalten. Die Basis stellen 4 Energiezustände dar, welche möglich sind und kinesiologisch getestet werden. Die Ernährung muss also demnach, zumindest zeitweise darauf ausgerichtet sein, den Energiehaushalt, d.h. also Ungleichgewichte zwischen Yin und Yang, wieder auszugleichen.

Yin und Yang als Grundeigenschaften des menschlichen Lebens.

Bezieht man Yin und Yang auf den menschlichen Organismus, so unterscheidet man vier wesentliche Bestandteile, oder auch 4 Grundsubstanzen des Lebens:

 

Dem Yin entsprechen:

Dem Yang entsprechen:
  • Die Körpermasse
  • Die Körperflüssigkeiten

 
  • Die Körperwärme
  • Die Körperkraft

Je nachdem wo sich ein energetisches Ungleichgewicht zeigt, kommt es zu typischen Beschwerden:

Yin – Fülle: 
Yang – Fülle:
  • Wasseransammlungen
  • Verschleimung der Bronchien
  • Durstlosigkeit
  • Ödeme; Cellulite
  • Fettige Haut und Haare
  • Neigung zu Verstopfung oder 
  • Wechsel von Durchfall u. Verstopfung
  • Übergewicht
  • Trägheit
  • Niedergeschlagenheit

  • Roter  Kopf
  • Schwitzen
  • Isst viel, oft ohne zuzunehmen
  • Heißhunger, 
  • viel Durst
  • Liebt körperliche Betätigung
  • Kühlendes bessert
  • Oft extrovertiert  

Yin – Leere oder Mangel: 
Yang - Leere oder Mangel:  
  • Unruhe,  Hektik
  • Fahrigkeit
  • Tendenz  zu Untergewicht
  • Nervosität
  • Trockene Schleimhäute
  • Trockener harter Stuhl,
  • Verstopfung

  • Blässe, Frieren,
  • Schwach, müde, schnell erschöpft,
  • Schlechte Abwehrlage  (Infekte)
  • Schwacher Kreislauf, 
  • niedriger Blutdruck,
  • Appetitlos, wenig Durst,
  • häufiger Durchfall, 
  • Introvertiert, depressiv, Sorgenvoll, 
  • Ängste
  • Schwache Blase,
  • Abneigung gegen bitter und sauer
  • Abneigung gegen Rohkost


  •  


     


     


     


     


     

    Bitte beachten Sie: Bei den hier vorgestellten Behandlungsmethoden handelt es sich um Verfahren der alternativen Medizin, die wissenschaftlich noch nicht anerkannt sind. Alle Angaben über Eigenschaften, Wirkungen und Indikationen beruhen auf den Erkenntnissen und Erfahrungen innerhalb der Therapiemethoden selbst.